Blechblasinstrumente


Mit einem Griff viele verschiedene Töne spielen zu können, ist ein Privileg der Blechbläser. Damit der Schüler das Gefühl für den richtigen und wohlklingenden Ton entwickelt, unterstützt ihn der Lehrer bei Atmung, Lippenansatz und Anblastechnik. Bei Kindern sollten die oberen Schneidezähne komplett sein (also in der Regel ab einem Alter von ca. 8 Jahren), dann fällt das Erlernen des Blechblasinstrumentes leichter. Wichtig ist auch das passende Mundstück: Es muß zum Schüler und zum Instrument passen. Blechblasinteressierte können z.B. zwischen Trompete, Flügelhorn, Waldhorn, Posaune, Tenorhorn oder Tuba wählen, sie sollten dabei allerdings ihre Körpergröße und Armlänge mit berücksichtigen.

 

Kaum ein Musikstil kommt ohne Blechbläser aus, sie sind in der Klassik genau so gefragt wie im Jazz- oder in der Popmusik. In Symphonieorchestern, Big Bands oder Blasmusikvereinen sind sie ebenso unersetzlich wie in Bläsersätzen oder als Soloinstrument.-zu den Schnupperkursterminen!-