Marlene Neininger

Gitarre, Bass, Klavier, Keyboard


Klavier spielt Marlene seit Ihrem 5. Lebensjahr, später kam noch die Gitarre und Bass dazu. Mit der Ausbildung zur „Lehrerin für Popularmusik“ an der Popakademie Saar erfüllte sie sich den Kindheitstraum, Musikerin zu werden. Auch als Live-Musikerin hat sie ihren Platz gefunden, als Gitarristin der Rockbands "Peaches and Cream" und „Thee Cherylinas“ führte sie ihr Weg bis auf die Musikbühnen Brasiliens.

Sabrina Lück

Akustische Gitarre, E-Gitarre, Blockflöte, Babygarten, Musikkindergarten, Musikalische Früherziehung, Musikgrundschule


Bereits während Ihres Lehramtstudiums (Gitarre und Gesang an der Universität Koblenz) betreute Sabrina mehrere Musikprojekte in verschiedenen Grundschulen. Mit Kindern Musik zu machen ist eine ihrer Stärken und Leidenschaften. Beim Ifem-Institut in Mainz absolvierte Sabrina die Zusatzausbildung zur Musikgartenleiterin und begleitet seit dem Kinder von 4 Monaten bis 6 Jahren bei ihren ersten musikalischen Schritten. Als Gitarristin fühlt sie sich sowohl in der klassischen als auch in der populären Musik zuhause. Ihre musikalische Bandbreite zeigt sie ebenfalls als Leiterin zweier Chöre.

Giovanni Frasca

Akustische Gitarre, E-Gitarre, E-Bass


Giovanni hat seine musikalische Ausbildung und sein Magisterstudium im sizilianischen Modica erhalten. Als Gitarrist und Keyboarder wirkte er grenzübergreifend in Pop-, Rock- und Unterhaltungsbands mit. Seit 1983 musiziert er hauptsächlich in Deutschland. Neben der klassischen Musik begeistert ihn Pop-, Rock- und Filmmusik. Mit viel Liebe zum Detail arbeitet er an seinen eigenen Kompositionen in verschiedenen Genres.

Aaron Hannelly

Akustische Gitarre, E-Gitarre, Klavier


Musik überwindet Grenzen, und bei Aaron hat sie das besonders gründlich getan. Der sympathische Australier hat an der University of Sydney den Bachelor of Music Performance erworben, um anschließend seine Fertigkeiten an der Koblenz International Guitar Academy zu verfeinern. Ein musikalischer Weltenbummler ist er ebenfalls, neben der klassischen Musik beherrscht er spanischen Flamenco genau so wie Bossa Nova aus Brasilien, Jazzmusik mit ihren nordamerikanischen Wurzeln, Gipsy Jazz mit südosteuropäischem Einfluß oder argentinischen Tango. Alle Mitreisenden heißt er dabei herzlich willkommen.

Ralf Schneiß

Akustische Gitarre, E-Gitarre, E-Bass


Wenn es Rockmusik nicht schon geben würde, für Ralf müsste man sie dringend erfinden! Zu beinah jedem Rocksong seit 1954 weiß er etwas zu erzählen, auf der Gitarre spielen kann er ihn eh. Mit 7 Jahren hat er zum ersten Mal eine Gitarre in die Hand genommen und legt sie seither nur selten aus der Hand. Natürlich kennt er sich mit Rockgrooves und -soli bestens aus, aber auch in Klassik oder Jazz fühlt er sich wohl. Als Gitarrist der „Wild Bobbin‘ Baboons“ steht er bereits seit über 15 Jahren auf den Rock‘n-Roll-Bühnen Deutschlands.

Thomas Nilges

Akustische Gitarre, E-Gitarre, E-Bass


Der musikalische Werdegang von Thomas liest sich wie ein Lexikon der Musikstile: Ausbildung an der klassischen Gitarre, Studium am Münchner Gitarreninstitut mit Schwerpunkt Fusion, Live- und Studioerfahrung mit Jazz, Reggae, Hip-Hop, Ska, Gothic-Rock, Funkrock und Bluesrock, CD-Produktionen mit Mista Svensson, Catastrophe Ballet oder der Kirsten-Pecoraro-Band, seit 2002 Lehrtätigkeit in verschiedenen Musikschulen – Thomas bringt eine unglaublich Bandbreite musikalischer Erfahrungen mit, die er gerne mit wissbegierigen Gitarristen teilt.

David Müller

Akustische Gitarre, E-Gitarre, Klavier, Keyboard, Schlagzeug


Das David insbesondere bei Kindern und Jugendlichen gut ankommt, ist sicherlich kein Zufall. Seine musikalischen Vorlieben für aktuelle Pop- und Rockmusik teilt er mit vielen Teenagern. Dass er genau diese Musik auf der Bühne performt, macht ihn zum idealen Ansprechpartner. Um so glaubwürdiger ist es, wenn David vermittelt, dass die Voraussetzung dazu eine fundierte musikalische Ausbildung ist, wie er sie selber am klassischen Klavier, an der akustischen Gitarre und am Schlagzeug genossen hat.

Thomas Schmittinger

Akustische Gitarre, E-Gitarre


Jazz ist seine Leidenschaft. Komplexe Harmonien, atemberaubende Läufe und Melodien, die interessant, aber trotzdem eingängig sind – das ist es, was Thomas begeistert. Natürlich hat er auch in seinem Studium an der Hochschule der Künste in Arnheim die Fachrichtung Jazz gewählt. Das Thomas trotzdem offen für jede gute Musik ist, zeigt die Liste der Bands, mit denen er auf der Bühne gestanden hat: Grandsheiks (playing the music of Frank Zappa), Triowabohu (modern jazz), Stingchronicity (The Police and Sting -Tribute), Paula Royd (Soul -Pop in eigener Gewandung), Kessler (Chanson), Femmes Vokal (Pop), The Wild Bobbin‘ Baboons (50s -Rock ’n‘ Roll)

Vladlen Korot

Akustische Gitarre, E-Gitarre


Dem Klischee des extrovertierten und lauten Rockgitarristen entspricht Vladlen nicht, sein ruhiges und sympathisches Auftreten setzt sich auch in seinem Gitarrenspiel fort. Ob akustische oder E-Gitarre – mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen gibt Vladlen sein Wissen, das er sich unter anderem am renommierten Reinhold-Glier-Musikinstitut in Kiew angeeignet hat, weiter. Sich auf die musikalischen Vorlieben seiner Schüler einzustellen ist für ihn kein Problem, seine musikalischen Vorlieben reichen von Klassik über Jazz, Pop oder Rock. Und dann darf es auch mal laut werden!

Joachim Marmann

Akustische Gitarre, E-Gitarre, E-Bass


Jazzgitarre und Gitarren-Ensembles sind Joachims größte Leidenschaften. Mit rockigen Gitarrentönen ist er als Zeitzeuge der 70er Jahre natürlich ebenso vertraut. Sein Handwerk erlernte und verfeinerte Joachim beim Studium der Musikwissenschaft in Köln und bei Fortbildungen und Workshops z.B. zu Themen wie Jazz-Harmonielehre, Komposition, Arrangement, Jazzgitarre oder klassisches Ensemblespiel. Hinzu kommen über 40 Jahre Erfahrung auf der Bühne und 20 Jahre Unterrichtserfahrung!

Ulrich Hofmann

E-Bass, Kontrabass


„Als Uli seine musikalische Ausbildung an E-Bass und Kontrabass begann, interessierte er sich bereits insbesondere für Jazz-Fusion und Jazzrock. Dieser musikalischen Vorliebe ist er treu geblieben, auch wenn er mittlerweile Banderfahrung in den unterschiedlichsten Musikrichtungen von Beat, Jazz, Rock, Blues, Reggae, Metal, Industrial bis hin zu Tanz- und Balettmusik sowie Schlager vorweisen kann. Alle Fans von „Magma“, „Dream Theater“ und „Weather Report“ sind also bestens bei ihm aufgehoben – und alle lernwilligen Bassisten sowieso!

Bruno Lehan

Gesang, Gitarre, Musikgrundschule


Ob als Schauspieler, Sänger oder Gitarrist – Bruno ist einfach auf der Bühne zuhause. In Koblenz und Umgebung gibt es wohl kaum jemand, der ihn noch nicht live erlebt hat, sei es als Frontmann der „Wild Bobbin‘ Baboons“ oder als langjähriges Ensemblemitglied im „Schängel“, dem Koblenzer Kulttheater mit „Willi und Ernst“. Seine Vielseitigkeit bewies er aber auch in vielen anderen Band- und Theaterprojekten, zum Beispiel bei „Colorful Artist“, der „All Dull Band“, dem Italien-Quartett „La Crema“ oder als Darsteller in mehreren Musicals am E.T.A-Hoffmann-Theater in Bamberg.

Markus Pellenz

Musikkindergarten, Musikalische Früherziehung, Musikgrundschule, Gitarre


Eigentlich kennen ihn alle Kinder und auch die Erwachsenen nur als „Pelli“. Und irgendwie ist er immer von einer Kindertraube umgeben. Weil der „Pelli“ nämlich nicht nur singt, Gitarre spielt, mit den Kindern tanzt, trommelt, Musikgeschichten erzählt und Instrumente ausprobiert, sondern auch noch immer irgendwelche Faxen macht. Und so schafft er es immer wieder, Kinder für Musik zu begeistern!

Marco Britz

Musikalische Früherziehung, Musikgrundschule, Klavier, Keyboard, Akustische Gitarre


Am allerliebsten macht Marco mit Kindern Musik. Was lag da näher, als nach der klassischen Klavier- und Gitarrenausbildung und dem Studium der Grundschulpädagogik genau dieser Leidenschaft nachzugehen. Und so musiziert Marco mit Kindern und Eltern im Baby- und Musikgarten, singt und klatscht mit 4jährigen Nachwuchsmusikern oder bringt Kindern im Vorschulalter die Notenschrift näher. Nur beim Gitarren- oder Klavierlernen drückt er ein Auge zu – dafür ist man nie zu alt.