Jetzt ist es amtlich - Musikschule darf ab 4.5.20 wieder öffnen

Gute Nachrichten: Ab kommender Woche (4.5.2020) dürfen wir den Musikunterricht wieder in der Musikschule anbieten! Allerdings ist vorerst nur Einzelunterricht und Unterricht in Kleinstgruppen mit maximal 2 Teilnehmern zulässig, Gesangsunterricht ist zur Zeit noch untersagt, er findet weiter online statt.

Damit wir alle gesund bleiben und nicht zur Infektions-Verbreitung beitragen, bitte ich um Beachtung unserer Hygiene- und Abstandsregeln. (siehe unten).

Alternativ können Sie weiterhin am Online-Unterricht teilnehmen. Bitte geben Sie Ihrem Lehrer oder im Musikschulbüro kurz Bescheid, falls Sie nicht in die Musikschule kommen möchten und Online-Unterricht wünschen. Ihr Musiklehrer wird Sie dann aus der Musikschule zur gewohnten Unterrichtszeit unterrichten.

Ich danke Ihnen ganz herzlich für Ihr Verständnis und Ihre Flexibilität in den Wochen, die hinter uns liegen. Die Gesangsschüler und Gruppenteilnehmer, insbesondere die kleinsten Musiker in den Musikgruppen, bitte ich noch um etwas Geduld - sicherlich werden wir auch diese Unterrichte bald wieder anbieten dürfen. 

Viele Grüße und alle guten Wünsche

Gerd Wagner

 

Hygiene- und Abstandsregeln in der Musikschule

Bitte tragen Sie in der Musikschule grundsätzlich eine Maske. In den Unterrichtsräumen stehen transparente Hygieneschutzwände, hinter diesen Wänden können Sie die Maske abnehmen. Im Eingangsbereich stehen Masken (90°Grad Kochwäsche und eingeschweißt) bereit.

Vor dem Musikunterricht sollten Sie sich die Hände waschen und gerne auch desinfizieren. 

Bitte halten Sie mindestens 1,50 Meter Abstand ein. Alle Unterrichtsräume wurden so umgestaltet, dass das möglich ist. 

Beachten Sie bitte die Aushänge in der Musikschule zum Betreten der Musikschule. So möchten wir 'Begegnungsverkehr' und ein Unterschreiten des Mindestabstands vermeiden.

Bitte besuchen Sie den Musikunterricht nicht, wenn Sie Anzeichen einer Erkältung wie Fieber, Husten oder Schnupfen bemerken.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe und Verständnis!

Gerd Wagner